Almanca Öyküler

+ Yorum Gönder
Diğer Konular ve Deutsch - Almanca Bölümünden Almanca Öyküler ile ilgili Kısaca Bilgi
  1. 1
    RüzgarGülü
    Bayan Üye
    Reklam

    Almanca Öyküler

    Reklam



    Almanca Öyküler

    Forum Alev
    Almanca Öyküler forumalev Almanca Öyküler

    Das Mittelmeer

    Das Mittelmeer ist ein Meer, das auf 4 Seiten von Land umgeben ist und zwischen drei Erdteilen liegt. Im Norden ist es von Europa, im Osten von Asien und im Süden vom Kontinent Afrika umgeben. Weil das so ist, haben die alten Römer ihm den Namen maremediterraneum = inneres Meer –in der Mitte liegendes Meer gegeben (auf Deutsch: das Mittelmeer)
    Die nördliche Küste des Mittelmeers ist im allgemeinen steil, felsig, voller Buchten und Kaps. An den Küsten Afrikas sind jedoch keine großen Halbinsel und Buchten. Der Einzige Strom, der von diesen Küsten aus sich ins Meer ergießt, ist der Nil. Aber da das Wasser des Nils benutzt wird, um das Land in Ägypten zu bewässern, gelangt nur sehr wenig Wasser aus dem Nil in das Mittelmeer. Die Nordküsten des Mittelmeers sind das adriatische und das ägäische Meer. In kleinen Buchten und durch die Halbinseln Italien und Griechenland aufgeteilt. Die Mehrzahl der Mittelmeerinseln sammelt sich vor der Nordküste
    Im Sommer ist es sehr heiß am Mittelmeer. Aus diesem Grunde verdunstet besonders in den Sommern eine große Menge Wasser. Das Mittelmeer gewinnt von dem durch Verdunstung verlorenen Wasser nur wenig durch Regen und durch Flüsse zurück. Deshalb ist das Wasser des Mittelmeers sehr salzig. Allerdings wird ein Teil des verdunstenden Wassers durch das aus dem Atlantischen Ozean durch die Straße von Gibraltar strömende Wasser ersetzt



    Friedrich Schiller
    Friedrich Schiller wurde am 10.November 1759 zu Marbach in Württemberg geboren.
    Den ersten Unterricht erhielt er in Lorch. Darauf besuchte er die Lateinschule in Ludwigsburg. Dann folgte der Besuch der Militärakademie in Stuttgart. Hier schrieb er sein erstes Theaterstück „ Die Räuber“. 1780 wurde er Regimentsarzt. In der Nacht vom 22. zum 23. September 1782 floh er nach Mannheim. Dort wurde er Theaterdichter. Darauf verlebte er zwei jahre in Leipzig und in Dresden. Im Jahre 1787 reiste er nach Weimar. Bald darauf wurde er Unversitätsprofessor in Jena. Er befreundete sich mit dem Dichter Johann Wolfgang von Goethe. Diese Freundschaft war ein Glück für beide. Schiller dichtete große Schauspiele und herrliche Gedichte. Das ganze deutsche Volk verehrte ihn.Seit vielen Jahren kränkelte er. Am 09.Mai.1805 starb Schiller im 46.Lebensjahre.


    ISTANBUL

    Istanbul ist die einzige Stadt der Welt, die auf zwei Kontinenten gelegt. das Goldene Horn, der Bosphorus, schlanke Minarette und unzahlige Kuppeln sind die Symbole von Istanbul. Der Bosphorus, eine wasserstrasse, trennt die Europa und Asien und verbindet das Schwarze Meer mit dem Marmarameer.

    Istanbul ist die wichtigste Stadt der Türkei und steht an der Marmara Gebiet. Wegen der Arbeitsmöglichkeitenziehen mehrere Menschen aus Anatolien jedes Jahr nach Istanbul um und hier leben mehr denn zwölf millionen Menschen. Nach der Bildung von der Türkischen Republik, Ankara wurde die Haupstadt der Türkei, aber Istanbul bleibt als Industrie-,Wirtschaft-,Kunst-,Fremdeverkehr- und Kulturzentrum.

    Die Wirschaft von Istanbul:

    Die grössten Wirschaftsunternehmen der Türkei befinden sich in Istanbul. Die wictigsten Industriegebieten von Istanbul sind Autoindustrie, Textileindustrie, Chemie, Schiffbau, Nahrungsmittel, Glas, Porzellan und Zement. Die grössten und wichtigsten Unternehmen in den Gebeiten Bank, Versicherung, Presse,USW. Befinden sich in Istanbul. Istanbul atatürk Flughafen ist der grösste Flughafen der Turkei.

    Wahrend jeder Jahrzeit kann man in Istanbul mehrere Touristen sehen, da es viele Denkmale, Palasten, Moscheen, Kirschen neben dan Naturschönheiten gibt.

    Die geschichte von Istanbul:

    Istanbul wurde mehr jahen früher vor Christus, ungefahr V:C: 660, von den griechischen Kolonien begründet.Die erste Name von der stadt war Byzantion. Nach Christus 73, wurde Istanbul eine Stadt von dem römischen Reich.

    Der Kaiser 1.Konstantinus war wichtig für die stadt. Im jahre 330 wurde sie die Hauptstadt vom Reich und die Name Wurde Constantinopolis und daneben wurde das Zentrum von den Orthodoxen.

    Am 29 mai 1453 wurde die stadt von Fatih Sultan Mehmet erobert und die Hauptstadt von dem Ottoman Reich. Nach 1517 wurde sie auch die Stadt vom Kalifat und bekamm das Zentrum vom Islam.

    Wahrend des ersten Weltkrieges im jahr 1918 wurde sie innegehaltet und im Jahr 1923 gefreiert.

    Einkaufen in Istanbul:

    Das beliebteste Einkaufenszentrum für Istanbulkenner ist der Gedeckte Basar. Eine andere Atmosphare herrscht in den eleganten Einkaufzonen wie die Istiklal Strasse, Cumhuriyet Strasse, Nisantasi, Rumeli Strasse, Bagdat Strasse, Bahariye und das supermoderne Einkaufzentrum Akmerkez.
    Wahre Fundgruben für den entdeckeer sind die Flohmarkte in Horhor in Aksaray, Topkapı, Cınaraltı und Sahaflar Bazaar in Beyazıt, Carsı Duragı in Kadıköy, Büyükhamam Strasse in Üsküdar, Cukurcuma in Cihangir, Eminönü und Tahtakale.

    Das Goldene Horn: Die hörnformig gekrümmte, sich auf der europaischen Seite lang dahinziehende Bucht, ist einer dder besten Naturhafen der welt und hatte als solcher awhrend der byzantinischen und der osmanischen Zeit grosse Bedeutung. Heute ist die Bucht eingerahmt von Parkenaigen und Promenaden.

    Palaste, Moscheen, Museen, Monumente :

    -Dolmabahce Palast : Dieses prunkvolle Schloss wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts im Auftrag von Sulltan Abdülmecid erbaut.Die Vorderfront gegenüber dem Bosphorus ist 600 m. Lang.Die wichtigsten Teile des Schlosses sind die reichgeschmückte, von 56 Saulen getragene Empfangshalle mit dem gewaltigen 4.5 Tonnen schweren Kristaalüster mit seinen 750 Lampen , die prunkvolle Haremabteilung und der Hübsche Vogelpavilonn, der einst Vögel aus allen Teilen der Welt beherbergte.In Dolmabahce, dem zweitgrössten Schloss Istanbuls, verbrachte Kemal Atatürk seine letzten Lebensjahre und starb hier am 10.November 1938.

    -Topkapı Palast : Der ehemalige Herrscherpalast, der zwischen dem 15.und 19.Jahrhundert Sitz der Osmanischen Sultane war, erhebt sich auf der Landzunge dort, wo der Bosphorus in das Marmarameer übergeht.Heute zahlt er mit zu den reichsten Museen der Welt.Im zweiten Palasthof, wo sich einst die zum Divan versammelten, befindden sich die Palastküchen heute eine kostbare chinesische Porzellansammlung sowie Kristall- und silberwaren beherbegend, ebenso der Harem, die privatgemacher des herrschenden Sultans, die jahrhundertlang die Phantaise der Europaer anregten.

    Beylerbeyi Palast, Göksu schlösschen, Yıldız Palast, AynalıKavak Schloss, Ihlamur Pavillion und Maslak Pavillions sind die anderer grösse Palaste.

    -Die Blaue (Sultan Ahmet) Moschee :Sich gegenüber der Hagia Sophia erhebend gehört zu den schönsten Moscheen der Stadt und hat sechs Minarette. Neben der harmonischen Anordnung der Kuppeln ist die Innenverkleidung mit überwiegend in Blau gehaltenen Kachlen bemerkenswert. Im Sommer abends Licht-und tonvorführungen in verschiedenen Sprachen.

    Die Süleymaniye, RüstemPasa, Fatih, Eyüp, Sokullu Mehmet Pasa, Mihmirah Sultan und Yeni Moscheen sind die grösse Moscheen in Istanbul.

    -Hagia Sophia : Die kirche der HI. Weisheit, für deren Bau kaiser Konstantin der Grosse im 4.Jh. den Auftraggab und die im jahre 573 von Kaiser Justinian fierlich eingeweiht wurde, gilt als das grösste und schönste sakrale Bauwerk der frühen Christenheit und die bedeutendste Schöpfung der byzantinischen Kunst. Mit ihrer eleganten Kuppel, deren Scheitelhöhe mehr als 55 m und deren Durchmesser fast 31 m betragt und den wieder ganz freigelegten byzantinischen Mosaiken zeight sie sich auch heute als Museum dem Betrachter in ihrer ganzen Erhabenheit.

    -St. Irene Museen : Die Irenenkirche war die erste Kirche der byzantinischen Zeit. Sie wurde im 4. Jh. Unter Kaiser Konstantin über einem vorchristlichen Tempel erbaut.

    -Archaologische Museen: Im Gülhane, im ersten Hof des Topkapı Palastes liegen das sehr cshön eingerichtete Archaologische Museum mit einer reichen sammlung antiker Gegenstande, u.a. dem berühmten Alexhander-Sarkophag, und das Museum für orientalische Archaologie mit summerischen, babylonischen, assyrischen, hattischen und hethitischen Funden.

    -Sultan Ahmet Platz : Zur Blütezeit des byzantinischen Reiches war der Platz Zentrum des öffentlichen Lebens der Stadt und mit Statuen und Saulen prachtvoll geschmückt.Vondiesen stehen heute noch der Obelisk Theodosius’ mit einem Sockelrelief, die Schlangensaule und der gemauerte Obelisk.Etwas südlich der Obelisken kann man guterhaltene Mauern des byzantinischen Hippodroms sehen.Heute ist Sultanahmet das kulturelle, historische und touristischeZentrum von Istanbul und mit seiner Umgebung wie ein Freilichtmuseum .

    -Rumeli Hisarı: Die Burg auf der europaischen Seite des Bosphorus wurde im Jahre 1452 unter Sultan Mehmet dem Eroberer in vier Monaten erbaut.Sie ist eine der schönsten und eindrucksvollsten Burgen der Welt. Zur Zeit der Istanbul-Festspşele finden im Burginneren Konzerte, Theater- und Folkloredarbeitungen statt.




  2. Alev
    Özel Üye

    Almanca Öyküler Makalesine henüz yorum yazılmamış. ilk yorumu siz yapın


Sponsor Bağlantılar
+ Yorum Gönder
5 üzerinden | Toplam : 0 kişi